Die Pinsa Romana

wie im alten Rom

Erfunden in Rom und basierend auf einem alten Rezept, das noch aus der Zeit des Römischen Reiches stammt, hat die Pinsa das Verständnis von Pizza revolutioniert. Sie hat sie zu einer außergewöhnlichen Speise gemacht; zu einem Produkt, das sich besonders durch die sorgfältige Auswahl der Zutaten, die innovative Zubereitung und seine gute Bekömmlichkeit auszeichnet.

Pinsa, nicht Pizza. Lecker, leicht und knusprig: Das sind die besonderen Eigenschaften dieser Spezialität, die Rosso auf jede erdenkliche Weise neu interpretiert, dabei ganz der Tradition der römischen Gastronomie folgend. Teglia Romana, Pizza alla Pala, Pinsa Romana und schließlich die Tasca Romana; ein Produkt, das wir speziell als Berliner Street Food kreiert haben und welches ebenfalls in unserer Pizzeria angeboten werden wird. Das traditionelle Rezept der Pinsa sieht die Verwendung einer speziellen Mehlmischung vor, einer Kombination verschiedener erstklassiger Getreidesorten mit Reis- und Sojamehl. Die Zugabe von Trockenhefe verleiht der Pinsa den Geschmack von traditionellem Brot, wodurch sie auf eine ganz natürliche Weise die Tradition des althergebrachten Rezeptes mit dem klassischen Rezept der italienischen Pizza vereint.

Die lange Gehzeit des Teiges (zwischen 24 und 72 Stunden), ein höherer Wasseranteil und die besondere Verarbeitung garantieren den vollen Geschmack und vor allem die gute Bekömmlichkeit, die der hohen Hydration des Teiges zu verdanken ist.

Hier sind einige unserer
leckeren Pinse Romana